Überarbeitetes Konzept

Wir hinterfragen das was wir tun ständig, versuchen neue Impulse zu integrieren und uns natürlich zu verbessern. Das mündet dann immer – sofern für gut befunden – in unserem Konzept, dass seit Anfang des Monats in der Version 1.5 hier zu lesen ist.. Wir freuen uns über Feedback dazu.

Routine … schlägt unsere News

Wir hatten uns vorgenommen an dieser Stelle immer wieder Neuigkeiten und Entwicklungen zu veröffentlichen. Die Konzentration auf die Kinder und uns als fittes, kreatives und kompetentes Team raubt uns die Energie an dieser Stelle regelmäßig und verlässlich zu sein.

Dennoch: Wir möchten hier in den nächsten Wochen unser Team vorstellen! Und Neues von unserer Arbeit am Kind berichten. Versprochen.

Obwohl wir voll belegt sind und Wartelisten pflegen möchten wir Euch dennoch weiter ermutigen Eure Kinder bei uns zu registrieren. Es gab und gibt immer wieder Momente in denen sich plötzlich eine Chance auftut. In diesen Jahr ist es besonders schwer, weil wir zum Sommer nur 2 Schulkinder haben und wir selbst einige Geschwisterkinder ablehnen mussten. Dennoch … bleibt an uns dran!

Bei SchülerInnen-Praktikas tuen wir uns gerade etwas schwer. Die Verweilzeit ist einfach zu kurz und bringt zuviel Unruhe. Dennoch lassen wir uns überzeugen, wenn Ihr unbedingt wollt.

Stein auf Stein … Rettungs-Baustein-Aktion!

Gute Nachrichten … oder halbgute Rettungs-Nachrichten? Wir haben den Vertrag für das Grundstück vorliegen und prüfen diesen jetzt. Leider ist das Angebot weiterhin preislich sehr grenzwertig für uns. Wir werden jetzt den Bau sehr genau prüfen, versuchen Eigenarbeiten zu identifizieren und werden weiter optimieren. Auch die Bergedorfer Zeitung berichtet in regelmäßigen Abständen über den Stand der Dinge … Wowww!

Neben der Möglichkeit zur Rettung “frei” zu spenden (ist in unserem “Rettungs-Flyer” klick ausführlich beschrieben) haben wir “Bausteine” für die neue Mäuseburg aufgelegt. Zusammen mit einem Motiv (ein großer DANK an Dierk klick dafür):

Karte_01_201507

Darauf ist zu sehen, dass wir mit Lego-Bausteine eine neue Mäuseburg parallel zum Spendenfortschritt, den wir hier per Foto dokumentieren werden, aufbauen wollen. So gibt es neben der „freien“ Spende auch die Möglichkeit für die Mäuseburg-Rettung Bausteine mit einem Wert von jeweils € 100.- zu spenden – auf denen womöglich die Spendernamen auftauchen können.

Die Postkarten werden gerade gedruckt – hier die virtuelle Version schon mal vorab klick. Geben Sie diese Karte gerne weiter, deponieren Sie sie in Kneipen oder an anderen interessanten Orten – um die Umsiedlung einer Bergedorfer Institution in der Kinder- & Inklusionsarbeit zu unterstützten, die Zukunft unserer Kinder zu sichern.

Zur Erinnerung: Wir sind nach §5, Abs.1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit und können Spendenquittungen erstellen – bis € 200.- gilt der Einzahlungsbeleg als Spendennachweis. Brauchen Sie einen Extra-Nachweis: Senden Sie uns einfach eine eMail.

Wenn Sie Bausteine spenden möchten, überweisen Sie bitte je Baustein € 100.- auf das Konto
DE75 4306 0967 2042 3625 01

DANKE!

Unsere Rettungs-Flyer und Rettungs-Postkarten (ab 24.07.) sind bei uns vorhanden – Sie unterstützen uns auch, wenn Sie diese Materialien verteilen … egal ob virtuell oder materiell. Auch dafür sagen wir DANKE. Im Moment “bewegen” wir wiederablösbare runde Aufkleber mit dem Mäuseburg-Motiv und Schlüsselbänder (für eine Spende von € 5.-) … was meint Ihr dazu? Sollten wir das zusätzlich produzieren?

Manu Komm & Silke Selaff

Uuupssss … Flyer mit falscher IBAN

… leider ist uns beim Drucken unserer aktuellen “Rettet die Mäuseburg”-Flyer ein Fehler bei der IBAN unterlaufen. Wir bitten das zu entschuldigen.

Die richtige IBAN lautet: DE75 4306 0967 2042 3625 01

DANKE … an alle die es schon versucht haben zu spenden!

Hier gibt es den “Rettungsflyer” schon mal elektronisch in der richtigen Version zum download …

Feuer … Feuer … Feuerwehr!

Wowww. Irgendwie haben wir vergessen, über dieses fantastische Erlebnis zu berichten. Deshalb holen wir das hier nach. Ende Juni hatten wir besonderen Besuch von der FF Hohendeich. Wir durften uns den Feuerwehrwagen in aller Ruhe anschauen, bekamen alles erklärt, sahen Atemschutz und jede Menge Schläuche, Blaulicht natürlich – und am Ende durften wir auch “löschen” – wowwwwwwww. In den Tagen danach war der Beruf des Feuerwehrmannes oder der Feuerwehrfrau ein heißes Thema ;-))). An dieser Stelle nochmals ein RIESEN-DANKE an die FF Hohendeich.

Unsere Nachhaltigkeit kommt voran …

Bei uns gibt und gab es immer alle Nahrungsmittel aus kontrolliert biologischem Anbau / Herstellung. Vor knapp einem Jahr haben wir unsere Wassermarke hin zu “Viva con Agua” umgestellt. Seitdem gibt es bei uns LAUTes und leises Wasser – das aus der Region (aus der Nähe von Husum) kommt und dessen Hersteller weltweit Wasserprojekte in der Dritten Welt unterstützen. Unser Strom ist übrigens schon lange grün!

Und heute ist es uns eine Meldung wert, dass wir auch unsere Bank gewechselt haben. Zukünftig arbeiten wir mit der GLS Bank in Bochum zusammen. Warum? Weil wir gerne wissen, was mit unserem Geld geschieht, wir uns einen Partner wünschen, der sich mit unserem Geschäft auskennt und uns wichtig ist, dass schwerpunktmäßig soziale und ökologische Projekte unterstützt werden.

Und all das – war gar nicht so schwer!

Weihnachtliche Stimmung … im Flur

Besonders morgens im Halbdunkel ein stimmungsvolles Bild im Flur, das viele Kinder immer wieder erfreut. Und ab 7. Januar wartet schon der König Winter mit seinem Gefolge auf seinen “Einsatz”.

Allen Kindern, Eltern, Freunden, Angehörigen und Ehemaligen …

Frohe Weihnacht und ein schönes 2013!