Eine Ära ging zu Ende – Tschüß alte Mäuseburg, neue Mäuseburg wir kommen!

Es ist vollbracht!

Wir sind umgezogen – Danke an all die sehr fleißigen und zahlreichen Helfer! Und heute haben wir dazu die Bauabnahme UND die Betriebserlaubnis bekommen! So können wir voller Stolz, freudig und auch offiziell die Kinder am kommenden Donnerstag in ihrer neuen Mäuseburg begrüßen! Willkommen!

Wir haben massiven Hausschwamm, viel negative Energie aber auch eine Menge Erinnerungen hinter uns gelassen … und stellen fest, dass die neue Mäuseburg alle Besucher sehr freudig und positiv stimmt! Ein sehr gelungener Start, der uns auch die Hoffnung gibt, dass die noch bestehende Finanzierungslücke noch durch tolle Spenden geschlossenen werden wird. Daumen drücken!

20160618_320160618_4

 

 

 

 

 

 

 

An dieser Stelle auch einen ganz herzlichen Dank an unsere neuen Nachbarn … für das Verständnis, die Rücksichtnahme und das gute Miteinander!

Neueste Erfolgs-Berichterstattung Bergedorfer Zeitung

Bergedorfer_20150717_Artikelx

Wie schon geschrieben …. die Bergedorfer Zeitung bleibt dran und berichtet in regelmäßigen Abständen über den Stand der Dinge – so auch letzten Freitag über unseren Erfolg … wirklich toll diese Unterstützung!

Allen Erfolgsmeldungen zum Trotz: Wir müssen da noch sehr viel rechnen und eine Menge Spenden einsammeln, um den neuen Standort möglich zu machen. Auch die Neugenehmigung des Kindergartens ist kein Selbstgänger. Bitte nicht vergessen.

Stein auf Stein … Rettungs-Baustein-Aktion!

Gute Nachrichten … oder halbgute Rettungs-Nachrichten? Wir haben den Vertrag für das Grundstück vorliegen und prüfen diesen jetzt. Leider ist das Angebot weiterhin preislich sehr grenzwertig für uns. Wir werden jetzt den Bau sehr genau prüfen, versuchen Eigenarbeiten zu identifizieren und werden weiter optimieren. Auch die Bergedorfer Zeitung berichtet in regelmäßigen Abständen über den Stand der Dinge … Wowww!

Neben der Möglichkeit zur Rettung “frei” zu spenden (ist in unserem “Rettungs-Flyer” klick ausführlich beschrieben) haben wir “Bausteine” für die neue Mäuseburg aufgelegt. Zusammen mit einem Motiv (ein großer DANK an Dierk klick dafür):

Karte_01_201507

Darauf ist zu sehen, dass wir mit Lego-Bausteine eine neue Mäuseburg parallel zum Spendenfortschritt, den wir hier per Foto dokumentieren werden, aufbauen wollen. So gibt es neben der „freien“ Spende auch die Möglichkeit für die Mäuseburg-Rettung Bausteine mit einem Wert von jeweils € 100.- zu spenden – auf denen womöglich die Spendernamen auftauchen können.

Die Postkarten werden gerade gedruckt – hier die virtuelle Version schon mal vorab klick. Geben Sie diese Karte gerne weiter, deponieren Sie sie in Kneipen oder an anderen interessanten Orten – um die Umsiedlung einer Bergedorfer Institution in der Kinder- & Inklusionsarbeit zu unterstützten, die Zukunft unserer Kinder zu sichern.

Zur Erinnerung: Wir sind nach §5, Abs.1 Nr. 9 des Körperschaftssteuergesetzes von der Körperschaftssteuer befreit und können Spendenquittungen erstellen – bis € 200.- gilt der Einzahlungsbeleg als Spendennachweis. Brauchen Sie einen Extra-Nachweis: Senden Sie uns einfach eine eMail.

Wenn Sie Bausteine spenden möchten, überweisen Sie bitte je Baustein € 100.- auf das Konto
DE75 4306 0967 2042 3625 01

DANKE!

Unsere Rettungs-Flyer und Rettungs-Postkarten (ab 24.07.) sind bei uns vorhanden – Sie unterstützen uns auch, wenn Sie diese Materialien verteilen … egal ob virtuell oder materiell. Auch dafür sagen wir DANKE. Im Moment “bewegen” wir wiederablösbare runde Aufkleber mit dem Mäuseburg-Motiv und Schlüsselbänder (für eine Spende von € 5.-) … was meint Ihr dazu? Sollten wir das zusätzlich produzieren?

Manu Komm & Silke Selaff

Bericht in der Bergedorfer Zeitung

Irgendwie schön, dass uns jemand zuhört und unsere Anliegen ernst nimmt. Das Ergebnis ist auf dem Titelblatt und im Artikel der Ausgabe der Bergedorfer Zeitung vom 01. Juli zu lesen:

Bergedorfer_20150701_Titel

 

Bergedorfer_20150701_Artikel

(c) Bergedorfer Zeitung

Wir kämpfen weiter … für einen fairen Mietpreis des Grundstückes UND eine angemessene Laufzeit des Vertrages. Eigentlich wirkliche Kleinigkeiten, die ein Ende der Mäuseburg nach 30 Jahren herbei führen könnten. Und die darüber hinaus der Stadt nicht wirklich weh tun würden.

Uuupssss … Flyer mit falscher IBAN

… leider ist uns beim Drucken unserer aktuellen “Rettet die Mäuseburg”-Flyer ein Fehler bei der IBAN unterlaufen. Wir bitten das zu entschuldigen.

Die richtige IBAN lautet: DE75 4306 0967 2042 3625 01

DANKE … an alle die es schon versucht haben zu spenden!

Hier gibt es den “Rettungsflyer” schon mal elektronisch in der richtigen Version zum download …